Frauen unterstützen, damit sie die Gesellschaft fördern

Die Befähigung von Frauen, die Stärkung ihres Selbstvertrauens und die Aufklärung über ihre Rechte als Bürgerinnen Indiens sind der Mission St. Anna ein grosses Anliegen. Die St. Anna-Schwestern begleiten deswegen 16 Dorfentwicklungsprojekte. Zum Sozialapostolat gehören ebenso Kinderheime, Frauenhäuser sowie Programme für HIV-Positive und Therapiestationen für Alkohol- und Drogenkranke.

Geschlechtergerechtigkeit ist ein wesentlicher Faktor für eine nachhaltige Entwicklung. In der Entwicklungspolitik besteht Einigkeit über folgende Punkte:

  1. Frauen werden in allen Gesellschaften strukturell diskriminiert und sind besonderen Belastungen ausgesetzt.
  2. Frauen haben eine Schlüsselrolle in Entwicklungsprozessen, weil sie vielerorts das Überleben von Familien sichern und somit wichtige Trägerinnen wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung sind.
  3. Die Geschlechtergerechtigkeit kann nur über die Frauenförderung erreicht werden.